09.07.2017

13. Meisterschaftsspiel Belp-Toffen A

 

Zum drittletzten Spiel der Meisterschaft begrüssten wir Belp-Toffen A auf dem Krähenberg. Durch die guten Resultate einiger Mitkonkurrenten sind wir in den letzten Wochen wieder etwas intensiver in den Abstiegskampf eingebunden. Somit gilt es für die restlichen wie das heutige Spiel regelmässig zu punkten. Im heutigen Spiel war definitiv der Gegner der Favorit.

 

Bei wechselnden Wind- und Wetterbedingungen zeigten wir eine durchzogene Schlagleistung, konnten jedoch das Ries im ersten Durchgang sauber halten. Es resultierte ein klarer Rückstand zur Halbzeit. Im 2. Umgang konnte Belp-Toffen A das Ries erneut sauber halten und steuerte auf einen ungefährdeten Sieg zu. Erfreulicherweise gelang es uns auch das Spiel ohne Nummer zu absolvieren, womit das Rangpunktekonto zwei weitere Zuzüge erhielt.

 

(Für uns) zwei Runden vor Schluss haben wir nun drei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Wir werden alles daransetzen, diesen Vorsprung über die Runden zu retten. Vorher warten noch drei Wochen Sommerpause auf uns, welche wir nutzen werden um uns optimal auf die restlichen Partien vorzubereiten.

 

Messen           0 / 1019            -           Belp-Toffen A        0 / 1103

 

Wyss Stefan          72 Pkt.

Hofer Gregory       69 Pkt.

Moser Philipp        69 Pkt.

01.07.2017

12. Meisterschaftsspiel Balzenwil A

 

Die schon lang geplante Reise führte uns heute nach Balzenwil. Mit diversen Absenzen von Stammspielern wollten wir in Balzenwil trotzdem Rangpunkte erobern. Dank den Nachwuchshornussern Benu und Jenu und den Aushilfen Göggu, Ädu und Caro traten wir mit 19 Spielern an. Die Windverhältnisse waren an diesem Samstag nicht auf vielen Plätzen so gut wie hier, profitierten wir doch ein bisschen vom Rückenwind. Unser vorhaben war wie immer das Ries sauber zu halten. Was uns gelungen ist. Man kann sagen;  ohne Probleme meisterten wir die Aufgabe im Ries😊. = Messen verstärkt.

Im Schlagen vermochten wir nicht mitzuhalten, jedoch gab es gute Einzelresultate zu verbuchen. So resultierte für uns eine NNN2 = Niederlage mit Null Nummer und zwei Rangpunkte.

Nach dem Spiel wurden die alten Kameradschaften bei gemütlichen Beisammensitzen gepflegt.

Im weiteren Verlauf der Meisterschaft heisst es für uns weiter mit voll GAS!!!

 

Zwahlen Rolf             80 Pkt.

Schneider Tobias      79 Pkt.

Wyss Stefan              76 Pkt.

Moser Philipp            76 Pkt.

25.06.2017

11. Meisterschaftsspiel Hasle b. Burgdorf  A 

 

Vollzählig und motiviert fanden wir uns diesen Sonntag auf dem Krähenberg zu wichtigen Spiel gegen Hasle b. Burgdorf A ein. Das angekündigte Gewitter war in der Nacht an Messen vorbeigezogen, daher stellten wir uns erneut auf einen warmen, trockenen Spieltag mit schwierigen Sichtverhältnissen ein. Auch würde es im Ries wieder eine geschlossene Teamleistung brauchen, um fehlerfrei zu bleiben.

Bei merklichem Gegen- und Seitenwind versuchten wir unserem Gegner im 1. Durchgang eine starke Vorlage zu liefern. Dies gelang uns mit 485 Pkt. einigermassen. Hasle konterte seinerseits ebenfalls mir einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung und übertrumpfte unser Resultat um 5 Pkt. Da beide Mannschaften das Ries sauber halten konnten, blieb dieses Spiel sehr spannend. Wir versuchten uns im 2. Umgang zu steigern um dem Gegner unter Druck zu setzten. An diesem Vorhaben scheiterten wir deutlich. Wir mussten (zu) viele schlechte Streiche schreiben lassen und bauten über 30 Punkte ab. Diese Vorlage nahm Hasle dankend an, sie konnten ihre Leistung halten und gewannen das Spiel deutlich. Erfreulicherweise blieben beide Mannschaften ohne Nummer, dies führte zu zwei Saisonpremieren: Dem ersten Vollerfolg von Hasle und zum ersten «Zweier» für uns. Ehrlich gesagt, es hätte auch schlechtere Momente für diese Premiere gegeben…

Mittlerweile (für uns) vier Runden vor Schluss dürfen wir uns über ein Polster auf die Abstiegsränge freuen. Jedoch warten in den nächsten Runden noch starke Gegner auf uns, es gilt also nach wie vor regelmässig zu punkten. Möglichst auch im nächsten (Wundertüten)-Spiel gegen Balzenwil.

 

Messen           0 / 925            -          Hasle b. Burgdorf A        0 / 982

 

Hofer Gregory           67 Pkt.

Wyss Stefan              67 Pkt.

Zwahlen Rolf             61 Pkt.

18.06.2017

10. Meisterschaftsspiel Bramberg A 

 

Bei schönstem Sommerwetter machten wir uns auf den etwas weiteren Weg nach Bramberg zu unserem nächsten Auswärtsspiel. Gegner und Platz waren uns bestens bekannt, die Bramberger bewegen sich wie wir seit einigen Jahren im Bereich NLB/1. Liga und haben unsere Wege schon oft gekreuzt. Entsprechend wussten wir, dass ein schwieriges Spiel auf uns warten würde. Das Spielfeld hat so seine Tücken und der Gegner ist vom Schlagpotenzial in unserem Bereich einzuschätzen.

Wir starteten im Ries mit dem Wissen, dass am Vortag bei anderen Spielen etliche Nummern gefallen waren und waren deshalb erpicht, selber sauber zu bleiben. Leider gelang uns das nicht lange…. Nebst den üblichen Schwierigkeiten mit der Flugbahn einiger Nousse hatten einige unser Hinterleute heute besonders Mühe die Nousse am Himmel zu finden. So kassierten wir im 1. Umgang zwei Nummern, auch weil uns das Glück bei den späten Rettungsversuchen verwehrt blieb. Erstaunlich unbeeindruckt konnten wir dann immerhin eine ansehnliche Schlagleistung zeigen und gingen mit rund 20 Punkten Vorsprung in den zweiten Umgang. Auch hier gelang es uns wieder nicht sauber zu bleiben, ein Nouss versteckte sich erneut (zu) lange erfolgreich am Himmel. Mit 3 Nummern im Sack war es nun unser Ziel dem bisher fehlerlosen Gegner wenigstens einen Rangpunkt abzuknöpfen. Dies war kein leichtes Unterfangen, hatten sich die Bramberger doch deutlich gesteigert und unser Resultat aus dem 1. Umgang übertroffen. Ab dank einer tollen, ausgeglichenen Mannschaftsleistung gelang uns ebenfalls eine Steigerung und wir konnten einen verdienten Rangpunkt entgegennehmen! Besonders zu erwähnen ist die Leistung unseres NW-Hornussers Benjamin Frey (Spitzname Tööörööö), der am Morgen seinen Stecken zerstörte und im 2. Umgang mit zwei Treffern der Mannschaft in einem wichtigen Moment etwas Druck wegnahm.

Aufgrund der vielen Nummern in der Gruppe konnten wir den Schaden zumindest rangmässig in Grenzen halten. Nächsten Sonntag kommt es zu einem «8-Punkte-Spiel» gegen den Gruppenletzten. Wieder vollzählig werden wir alles daran setzen dieses Spiel zu gewinnen!

 

Bramberg A         0 / 1119                  -                 Messen               3 / 1158

 

Wyss Stefan          81 Pkt.

Zwahlen Rolf         78 Pkt.

Moser Philipp        77 Pkt.

 

11.06.2017

9. Meisterschaftsspiel Hettiswil-Eintracht A 

 

Nach zwei erfolgreichen Spielen mit voller Punktzahl begrüssten wir mit Hettiswil-Eintracht A eine der schlagstärksten Mannschaften unserer Gruppe auf dem Krähenberg. Bei warmen sommerlichen Temperaturen und entsprechend blauem Himmel dürfte die Riesarbeit wieder die grösste Herausforderung für uns werden.

Wir starteten trotz einiger Fehlstreiche mit einer ansprechenden Schlagleistung und konnten unserem Gegner im 1. Umgang mit nur 25 Pkt. Rückstand einigermassen die Stange halten. Leider gelang uns dieses Vorhaben im Ries nicht… Bereits der allererste Streich flog im Ries ohne erfolgreichen Abwehrversuch zu Boden. Leider hatten unsere Spieler das corpus delicti nicht bzw. viel zu spät gesehen. Somit war der Mist früh geführt, die Motivation konnte vergleichsweise doch noch eine Weile am Leben erhalten werden. Da die Hettiswiler auch im zweiten Umgang das Ries sauber halten konnten, durften sie die 4 Rangpunkte bereits vor dem zweiten Schlagen bejubeln. Im abschliessenden Umgang kassierten wir noch einmal eine Nummer, ich komme nicht darum zu sagen, dass es eine exakte Kopie der ersten Nummer war. Da unser Gegner seine Schlagleistung steigerte, war auch die letzte Chance auf einen Punktgewinn dahin.

So resultierte an diesem Sonntag eine Nullerrunde für die HG Messen. Immerhin konnte die Konkurrenz in den hinteren Regionen an diesem Wochenende auch nicht gross punkten. Wir bleiben positiv und versuchen im nächsten Spiel wieder zu punkten.

 

Messen       2 / 1004         -          Hettiswil-Eintracht A     0 / 1116

 

Wyss Stefan       73 pkt.

Hofer Gregory    71 pkt.

Rätz Dominik     67 pkt.

 

27.05.2017
8. Meisterschaftsspiel Ersigen A

 

Die Wende zum Guten.

 

Sämtliche hochgeladene Energien vom Morgen im Spiel positiv umsetzen, war unser heutiges Vorhaben.

 

Bei warmem Sommerwetter reisten wir nach Ersigen.  Stahlblauer Himmel verhiess ein interessantes Spiel. Im ersten Umgang im Ries kamen wir gut zurecht und konnten die Null halten. Beim Schlagen zeichnete sich ein enges Spiel ab. In Spielmitte unseres ersten Schlagumgangs konnte Ersigen einen 19er nicht abfangen. Somit war für uns klar, wenn wir die Null halten, könnten wir als Sieger vom Platz. So machten wir uns auf in die Schlacht. Die Sichtverhältnisse wurden immer «zäher». Mit einem Hechtsprung von Chruschi und einem lieben Nouss, der von irgend einem Hornussergott gesteuert, den Stiel der am Boden liegenden Schaufel von Märcu anflog, und den langen Armen von Dänu, kämpften wir bis zum Schluss.  Dank einer tollen Riesarbeit und dem erkämpften Glück konnten wir das Ries sauber halten. Im Schlagen gelang uns eine durchschnittliche Leistung mit Luft  nach oben. Ersigen erreichte 2 Zähler mehr und sicherte sich einen Rangpunkt.

Wichtig für uns sind die 4 Rangpunkte.

 

Gwinne isch scho cool.

Und kühls Bier isch ou cool.

 

  

Zwahlen Rolf        71pkt

Wyss Stefan         70pkt

Andres Marcel      68pkt

 

21.05.2017
7. Meisterschaftsspiel Obergerlafingen A

 

Neuer Tag, neues Glück! Nach dem Nuller in der letzten Runde waren heute wieder Rangpunkte gefragt. Bei frühlingshaften Temperaturen und ansprechender Bise begrüssten wir uns in unserem nächsten Heimspiel Obergerlafingen A auf dem Krähenberg. Dies ist ein erfreulicher Kontrast zum Vorjahr, als dieselbe Begegnung bei konstantem Regenfall und nicht erwähnenswerten Temperaturen stattfand. Dieses Duell konnte unser Gegner damals für sich entscheiden, wir waren entschlossen ihnen heute Parole zu bieten.

Zu Beginn waren die Sichtverhältnisse schwierig, beide Mannschaften bekundeten im 1. Riesumgang Mühe die Nousse früh am Himmel zu finden. Uns gelang es mit etwas Dusel im 1. Teil sauber zu bleiben, dies war unserem Gegner zuvor leider nicht gelungen, gleich 2 Nousse fielen ohne Abwehr im Ries zu Boden. Nachdem wir im 2. Umgang eine leichte Steigerung in der Schlagleistung erzielen konnten, war es nun unser Ziel im Ries sauber zu bleiben und die vier Rangpunkte zu erobern. Erfreulicherweise hatten sich die Sichtbedingungen verbessert (oder unsere Mannschaft hatte endlich die Augen aufgekriegt), uns fiel die Arbeit im Ries deutlich leichter. Dass die Obergerlafinger zudem eine überzeugende Schlagleistung zeigten, unterstützte unser Vorhaben ebenfalls. Im vorderen Teil des Rieses hatten unsere Leute jedenfalls den ruhigsten Nachmittag der diesjährigen Meisterschaft. Das ist doch auch mal schön!

So konnten wir dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung erneut einen Vierer verbuchen, mit dem nicht unbedingt gerechnet werden durfte. Nun gilt es nächste Woche im Duell mit Ersigen nachzuziehen, kassieren wir gegen den direkten Konkurrenten eine Niederlage, wird der Vorsprung auf die Abstiegsplätze wieder kleiner werden. Wir bleiben dran, Jungs!

 

Messen            0 / 1101                -                 Obergerlafingen A           2 / 1145

 

Hofer Gregory          75 pkt

Schneider Tobias     74 pkt

Wyss Stefan            72 pkt

Jenni Beat                72 pkt

 

13.05.2017
6. Meisterschaftsspiel Bollodingen-Bettenhausen

 

Timeout kam zu spät!!! Ein kurioses Spiel endet in Waldhaus!!!

Es ist durchaus wieder schwierig den richtigen Titel zu diesem Spiel zu finden. Heute waren wir zu Gast in Bollodingen-Bettenhausen. Bei schönem Hornusserwetter, mit uns mittlerweile unsympathischen «Schöfliwolken», starteten wir in die Partie. Nach dem zweiten Streich war unser Vorhaben «Kene lo gheiä» schon wieder Geschichte. Dieser Nouss fiel ungesehen im 17er zu Boden.

 

Danach folgte die Auszeit. Nach diversen Reglementarischen Austauschgesprächen beider Mannschaften konnte das Spiel weitergeführt werden.

 

Eine weitere Nummer konnte knapp vermieden werden. Im Schlagen kamen wir auf eine durchschnittliche Leistung, mit steigungspotenzial.  Es zeigte sich das wir heute mit unserem Gegner nicht mithalten konnten. Dieser hielt sein Ries sauber und erreicht mehr Punkte.

 

Jungs ich möchte Euch VORSCHLAGEN dieses Spiel schnell zu vergessen.

 

Der schönere Teil dieses Tages, Abend und Morgen verbrachten wir bei unserem Geburtstagsking Roger.

 

Vielen Dank fürs schöne Fescht.

 

Rätz Dominik           71 pkt

Schneider Tobias     69 pkt

Moser Philipp           68 pkt

 

07.05.2017
5. Meisterschaftsspiel Zauggenried-Kernenried A

 

Aussergewöhnliche Situationen erfordern aussergewöhnliche Massnahmen! Mit diesem Motto lud die Spiko uns diesen Sonntag etwas früher als gewohnt auf dem Krähenberg ein und organisierte eine umfangreiche Spielvorbereitung. So hofften wir den schlechten Resultaten der letzten Runden entgegenwirken zu können und vor allem im Ries sauber zu bleiben. Unser heutiger Gast war der NLA-Absteiger Zauggenried-Kernenried A.

 

Bei starkem Gegenwind und wirklich nicht frühlingshaften Temperaturen begannen wir mit einer verhaltenen Schlagleistung, wobei die Bedingungen jeden nicht optimal getroffenen Nouss merklich straften. Unserem Gegner gelang es nicht alle Streiche abzuwehren, gegen Ende des Umgangs schlug es im wahrsten Sinne des Wortes im vorderen Teil des Rieses ein. Auch wir mussten uns bei der darauffolgenden Riesarbeit einige Male strecken, gleich dreimal mussten unsere vorderen Leute in höchster Not und teilweise mirakulös abwehren. Dank toller Teamarbeit und guter Stimmung im Ries konnten wir im ersten Umgang sauber bleiben, da konnte der leichte Punktevorsprung des Gegners hingenommen werden. Die gute Stimmung aus dem Ries übertrug sich dann auch auf die Schlagleistung im 2. Umgang, wir konnten uns deutlich steigern und erreichten immerhin ein Punktetotal von 885. Nun galt es im Ries die Rangpunkte zu sichern. Sichtlich motiviert durch den Spielverlauf gelang uns dies mit deutlich weniger Schreckmomenten als im Umgang zuvor. Mit grosser Genugtuung durften wir uns über unseren 2. «Vierer» in dieser Meisterschaft freuen.

 

Abschliessend durften wir einmal mehr feststellen, dass wir mit einer geschlossenen Teamleistung bestehen können und dass eine konsequente Vorbereitung auf das Spiel ein gutes Mittel zum Erfolg sein kann. Trotzdem sind wir nur einen kleinen Schritt weiter zum Ziel Ligaerhalt. Der Kampf geht weiter, nächste Woche fängt ein neues Spiel bei Null an. Allez boys!    

 

Messen    0 / 885                -                Zauggenried-Kernenried A   1 / 867

 

Andres Marcel     63pkt

Wyss Stefan        62 pkt

Jenni Beat           56 pkt

Rätz Dominik       56 pkt

Gygax Marcel      56 pkt

 

30.04.2017
4. Meisterschaftsspiel Bigenthal-Walkringen A

 

Dass muss man zuerst verdauen. Nein bestimmt nicht das feine Essen nach dem Spiel. Fangen wir vorne an, wobei  «fangen»  nicht der richtige Ausdruck ist am heutigen Sonntag.  Beim Meisterschaftsspiel in Bigenthal-Walkringen zeigte sich das Wetter von der sonnigen, himmelblauen Seite.

 

Mit einem von Absenzen geplagten Team wollten wir trotzdem ein gutes Spiel abliefern. Wie immer sollte eine saubere Riesarbeit im Vordergrund stehen. Aber diesen Versuch mussten wir schon beim zweiten Streich überarbeiten. Kurze Zeit später folgte die zweite Nummer. Ja im ersten Umgang fanden vier Nousse die Lücken im Ries. Wir hatten sehr grosse Mühe mit den Sichtverhältnissen und waren nur mit 17 Hornussern/innen angereist. Solche Szenen schlagen sichtlich auf die Moral der Gesellschaft, so kann man durchzogene Schlagleistung nachvollziehen.

 

Im zweiten Abtun Umgang lief es besser, fand doch nur ein Nous die Lücke im Ries. Unser Gegner hatte die Lage besser im Griff sie hielten ihr Ries sauber. Somit verloren wir das Spiel mit fünf Nummer und weniger Punkten.

 

 = 0 Rangpunkte.

 

Trotzdem werden wir nicht aufgeben und weiter kämpfen.

 

Ein grosser Dank an unsere Aushilfen die übrigens beide ein Nous abgetan haben.

   

 

Bigenthal-Walkringen A     0 / 995                -                Messen   5 / 923

 

Andres Marcel              66pkt.

Jenni Beat                    65pkt.

Zwahlen Rolf                62pkt.

 

23.04.2017
3. Meisterschaftsspiel Mättenwil-Zofingen A

 

Am Sonntagmorgen machten wir uns auf den Weg nach Mättenwil zum Duell gegen den langjährigen NLA-Verein. Auf dem schönen Hornusserplatz angekommen, bereiteten wir uns auf das Spiel vor. Unser Ziel gegen diesen Gegner musste es sein das Ries sauber zu halten, um den einen oder anderen Rangpunkt nach Hause entführen zu können.

 

Bei sonnigem Wetter sorgte die zügige und kalte Biise dafür, dass nicht wirklich frühlingshafte Gefühle aufkamen. Vielleicht lässt sich so unsere Leistung im 1. Umgang erklären, wenn auch nicht entschuldigen. Zwar gelang es uns im Ries sauber zu bleiben, am Bockstand war jedoch ordentlich der Wurm drin und so nahmen uns unsere (sehr konstant schlagenden) Gegner über 100 Punkte ab. Somit mussten wir uns im 2. Umgang im Ries die allfälligen Rangpunkte sichern bzw. verdienen. Die Sichtbedingungen hatten sich mittlerweile etwas erschwert, da die Sonne langsam in den Rücken der abtuenden Mannschaft gewandert war. So kam es leider, dass wir einen Nouss im hinteren Teil des Rieses nicht finden konnten und eine Nummer schreiben lassen mussten. Zu allem Überfluss folgte nach diesem Genickschlag direkt ein schneller Nouss, welcher auch eine Lücke fand. Enttäuscht über den Spielverlauf und unsere Missgeschicke konnten wir wenigstens am Bockstand noch reagieren und steigerten unsere Schlagleistung im 2. Umgang um 90 Punkte. Das ist eine gute Reaktion, leider gibt es hierfür keine Rangpunkte.

 

Abschliessend stellt der Schreibende fest, dass im genauen Gegenteil zur Meisterschaftsvorbereitung, die HG Messen im Ries nur sauber bleibt, wenn er nicht am Spiel teilnehmen kann… Somit hofft er, dass sich dieser Trend zumindest im nächsten Spiel fortsetzt und nächste Woche an dieser Stelle über den erfolgreichen Gewinn der nächsten Punkte berichtet werden kann.

 

Mättenwil-Zofingen A   0 / 1183                -                Messen   2 / 1040

 

Wyss Stefan                  77pkt.

Rätz Dominik                74pkt.

Hert Christoph              72pkt.

 

09.04.2017

2. Meisterschaftsspiel Oeschenbach-Kleindietwil A 

 

Zum offiziellen Meisterschaftsstart durften wir den Aufsteiger Oeschenbach-Kleindietwil A bei uns zu Hause auf dem Krähenberg begrüssen. Motiviert durch den gestrigen Sieg, war es unser Ziel auch heute möglichst viele Rangpunkte einzuheimsen.

 

Bei schönstem Frühlingswetter entwickelte sich ein spannendes Spiel mit zwei Teams auf Augenhöhe. Nachdem wir unsere Gäste im 1. Durchgang um 1(!) Punkt im Schach halten konnten, gelang uns mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung eine erfreuliche Steigerung am Bockstand. Mit 1060 Punkten lieferten wir Oeschenbach-Kleindietwil eine Vorlage, die nicht einfach zu übertreffen sein sollte. So ging es für uns um das, was für uns über die ganze Meisterschaft das Ziel sein muss, nämlich das Ries sauber zu halten. Leider mussten wir schon bald eine Nummer schreiben lassen und kurze Zeit später sogar eine Zweite… Dies war ein grosser Dämpfer für die Stimmung im Ries. Dass jedoch noch eine zusätzliche Nummer geschrieben werden musste, weil man schlicht nicht mehr aufgepasst hat, ist einfach nur unnötig. Da unsere Gäste nicht mehr an unsere Schlagleistung herankamen, konnten wir immerhin einen Rangpunkt sichern.

 

Abschliessend lässt sich die Bilanz unseres ersten Meisterschaftswochenendes durchaus positiv betrachten. Wir konnten in beiden Spielen erfreuliche Schlagresultate liefern und in diesem Bereich Selbstvertrauen tanken, welches uns im weiteren Verlauf der Saison bestimmt helfen wird. Leider haben wir uns mit einem uninspirierten letzten Umgang im Ries um den perfekten Start gebracht, aber lamentierten bringt nichts!

 

Aufstehen, Krone richten, weitermachen! Allez Boys!

 

Messen   3 / 1060          -          Oeschenbach-Kleindietwil A   0 / 1034

 

Zwahlen Rolf (Bild)       69pkt.

Hofer Gregory              67pkt.

Rätz Dominik                67pkt.

Wyss Stefan                 66pkt.

Schneider Tobias          66pkt.

08.04.2017

1. Meisterschaftsspiel Oberdiessbach (Vorspiel, 13. Runde)

 

Nach diversen Vorbereitungsspielen reisten wir heute nach Oberdiessbach. Bei sehr gutem Hornusserwetter und einem schönen Hornusserplatz, mit Aussicht auf die Alpen, probierten wir ein schönes Spiel zu absolvieren.                                                                                                                              Unser Ziel war ganz klar im Ries sauber zu bleiben. Dieses Unterfangen gelang uns, wir zeigten eine Topleistung im Ries. Beim Schlagen lagen wir in Halbzeit mit 20 Punkten nicht zurück sondern vorne. Da die Diessbacher sich einen 15er Unterstreichen mussten war das Spiel nach dem Abtun entschieden. Jetzt noch locker «ausschlagen»,  wir kamen nicht ganz an die Leistung des ersten Umgangs aber erreichten ein Top Resultat. Oberdiessbach musste sich noch eine weitere Nummer schreiben lassen und holte sich noch ein Rangpunkt für eine gute Schlagleistung.

Nach guter Verpflegung reisten wir mit tollen 4 Rangpunkten nach Hause.  Der Start in die Meisterschaft ist geglückt. Bravo Jungs

 

Oberdiessbach  2 / 1142          -           Messen   0 / 1113

 

Andres Marcel (Bild)        73pkt. 

Wyss Stefan                   72pkt.

Hert Chrisoph                 71pkt.

Senn Joel                       71pkt. 

Aktuell 

 

Dorfhornussen

 

Ostermontag, 17. April 2017

 

Die ersten vier Schläge die im Nachwuchs-Ries gelandet sind, wurden gewertet!

 

DAMEN:

1. Miriam Schluep 43 Punkt

2. Carolyn Hofer  38 Punkt

3. Sybille Hofer  35 Punkt

 

HERREN:

1. Thomas Moser 51 Punkt

2. Jürg Iseli 46 Punkt

3. Matthias Rätz 42 Punkt

 

KINDER:

1. Ivan Zenger 48 Punkt

2. Mischa Moser 17 Punkt

3. Fabian Haas 14 Punkt

 

Wir gratulieren allen zum Erfolg! Bis zum nächsten Mal.